Neuer Gichtgaswäscher für die voestalpine

Die ZAUNERGROUP montierte einen Gichtgaswäscher inklusive zugehörigen Rohrleitungen, Stahlbau und Equipment für die voestalpine. Um dieses Projekt in nur 111 Tagen (Stillstandsphase) realisieren zu können, startete die Vorplanung bereits im April 2017 und konnte nun zur vollsten Zufriedenheit des Kunden termingerecht fertiggestellt werden. 

  • Gewicht Wäscher: 190 Tonnen
  • Gewicht Equipment: 110 Tonnen
  • Gewicht Stahlbau: 190 Tonnen
  • Rohrleitungen 3000 Meter aus Edelstahl, DUPLEX und C-Stahl
  • Lieferung von ca. 350 Armaturen
  • ca. 70 MitarbeiterInnen im Schichtbetrieb 24 h / 7 Tage
  • Auftragsvolumen: ca. 5 Mio. €

… das sind die Eckdaten zum Gichtgaswäscher, welchen die Zaunergroup für die voestalpine montiert hat.
Der bestehende Gichtgaswäscher dient zur Gasreinigung im Hochofenprozess und wurde gemeinsam mit dem HO-A Anfang der 70’er Jahren errichtet und ist seit 1977 kontinuierlich in Betrieb. Nach 42 Betriebsjahren wurde der Wäscher nun 2018 im Zuge der Zustellung HO-A vollständig erneuert.

Von der Planung bis zur Montage vor Ort kam alles aus einer Hand der ZAUNERGROUP

  • Bestandsaufnahme sämtlicher Rohrleitungssysteme
  • Detailengineering für sämtliche Rohrleitungen in PDMS
  • Demontage des bestehenden Gichtgaswäschers inkl. notwendiger Verstärkungsmaßnahmen und Hebeprovisorien
  • Demontage der bestehenden Rohrleitungen und Bühnen
  • Montage des neuen Gichtgaswäschers
  • Lieferung und Montage aller neuer Rohrleitungen und Armaturen
  • Montage der neuen Bühnen und Aufstiege